My.Diary.

Startseite Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren Über

der letzte tag in Melbourne und die ersten tage in auckland

also, nach dem blogeintrag bin ich mit lee noch durch die stadt geschlendert und wir sind auf nen kaffee zum starbucks gegangen.....es war realtiv kuehl und bewoelkt, aber zwischendurch ist immer mal wieder die sonne durchgekommen....

danach sind wir wieder ins hostel gegangen udn ich hab meine sachen gepackt. da lee es sich zur aufgabe gemacht hat mir einen moeglichst schoneen letzten australischen tag zu gestalten (ich glaub ich hab die 3 tage zuvor ein wenig zu viel gemeckert ^^ ), sind wir gegen 5 nochmal nach st kilda gefahren, da man dort bei sonnenuntergang kleine zwergpinguine sehen kann   dort angekommen, haben wir uns am pier alles abgefroren, da wir ewigkeiten warten mussten....und die pinguine kamen und kamen nihct....als ich grad schon aufgeben wollte und den unteren weg am pier entlanggewaehlt habe um zurueck zu gehen, habe  ich dort in der daemmerung zwischen den steinen pinguine entdeckt! total niedlich! und so klein! ooooh, da war ich wieder gluecklich

dann gings wieder in die stadt und lee hat mich zum abendessen eingeladen. war sehr lecker. damit nicht genug, er hat mich danach noch ins kino eingeladen. aber nicht in irgendeins, sondern in die gold class! das ist total cool, da muss man durch einen extra eingang gehen, wo man dann von kellner begruesst wird, die einen dann zu einem tisch geleiten und eine getraenke und speisekarte geben und dann sitzt man in ner lounge und kann was bestellen. haben dann n glaeschen wein getrunken (wenigstens hat lee mich das bezahlen lassen!) und dann kann man auch noch essen bestellen, dass einem wehrend des films herein getragen wird. wenn der kinosall vorfuerhfertig ist, holen einen die kellner und geleiten einen zu seinem sitzplatz. auch das ist besonders: es gibt nur 3 reihen a 3 2ersitzgruppen. die 2er sessel haben am ende der armlehne einen tisch mit einem knopf, den man waehrrend des films druecken kann wenn man was braucht (ne decke, eine neues getraenk, essen etc.). und die sessel sind DER wahnsinn! super breit und mann kann sie nach hinten kippen und hat ne ausfahrbare fussbank und aaaaaaah! das ist sooooo gemuetlich! warum gibts sowas nicht in deutschland?! 

nach nem drink in unserer hostelbar gings dann fuer mich auch shcon ins bettchen, da ich am naechsten morgen frueh auschecken musste.

 

joa, auf dem weg zum flughafen konnte ich mir imme rnoch nicht vorstellen dass ich australien schon verlasse.....ich bin doch grad erst angekomme?! wenn ich daran denke mit wie vielen erwartungen, stress und weit geoeffneten augen ich hier angekommen bin und wie aufregend melbourne schien und wie ich am schluss einfach durch die stadt gelaufen bin, als ob das selbstverstaendlich waere und mich gefuehlt habe, asl ob es mein zu hause waere, da ich nun weiss wie alles laeuft und wo was ist und ueberhaupt....ich will nicht weg!

 

am flughafen angekommen war eine monsterschlange am checkinschalter! und dann gabs auch noch das problem, dass mein gepaeck nur 20 und mein handgepaeck nur 7 kilo wiegen durfte...und mein handgepaecjk war weit ueber 7 kilo.....ich war total am zittern und hab angefangen die checkinleute zu beobachten....da waren 3 zickige tusen und 1 nette frau, die allerdings alle das handgepaeck haben wiegen lassen.,....da dachte ich mir shcon, das wars! und dann gabs da noch 2 typen: 1 schwuler und 1 bei derm ich mir nicht sicher war....ersterer hat das handgepaeck nicht gewogen, zweiterer nur manchmal.....natuerlich dins die 2 passagiere vor mir an die 2 typen geraten und so dachte ich mir, dass ich eh schon verloren hab aber der schwule hat den passagier so schnell abgefertig, dass ich zu ihm gekommen bin und dann hab ich ihn noch in ein nettes gespraech verwickelt und schwups, schon war ich ohne handgepaeckwiegen eingecheckt :D 

dann hiess es warten, warten...da ich noch n paar australische dollar uebrig hatte hab ich mir dann n bisschen schmuck gekauft ^^

 

im flugzeug sass ich am gang und so konnte ich mich gar nicht richtig von australien verabschieden und hab mich in das entertainmentsystem vertieft.....

 

 

NEW ZEALAND: AUCKLAND 

tjoa, angekommen musste es natuerlich reeeegnen....toll...hatte eigentlich eh schon kein bock mehr aufs kalte neuseeland und dann begruesst es mich auch noch mit regen -.- dann musste ich schon wieder durch diese ganze fooddeclarationkacke,w as auch schon wieder ewigkeiten gedauert hat.....dann bringt einen der ueberteurte shuttlebus noch nicht mal vors hostel sondern haelt nur an ein paar haltestellen in der stadt, von denen man sich dann selbst auf die suche nach dem hostel machen muss.....die haltestelle war in ner kuhle und so gings rechts und links berauf.....hab mich fuer links entschieden und oben auf dem huegel angekommen, stellte sich heraus, dass ich rechts gemusst haette, also huegel wieder runter und naechsten huegel wieder hoch.....und das alles mit gepaeck udn im regen -.- ausserdem wars schon dunkel.....ueberhaupt besteht auckland nur aus huegeln! und egal wo man langgeht man muss die ganze zeit berauf gehen! egal ob auf dem hin- oder rueckweg! was ist falsch mit der stadt?! und der supermarkt liegt etwa 20minuten gehminuten von der innenstadt weit weg....also ganz komisch....naja, im hostel angekommen hab ich dann eingecheckt und dann gabs n stromausfall.....naja, meine schwester hat mich dann angerufen, aber leider wurde das gespraech nach etwa 20 minuten aubgebrochen, da ich vergessen hatte, dass ich nun auch fuer eingehende gespraeche zahlen muss udn mein guthaben leer war.....jetzt kann ich mein guthaben allerdings auch nicht mehr aufladen, da ich die aufladenummer nihct anrufen kann, da sie australisch ist und ich dadurch ein paar cents guthaben brauche um ueberhaupt aus nz rauszutelefonieren.....grummel....nach n bisschn TV gucken gings dann in die heia.....achja, bin uebrigens wieder in ner anderen zeitzone....sind jetzt 10 stunden unterschied....

nach einem schoenen langen ausschlafen udn ner ausgiebigen dusche gings dann darum die stadt zu erkunden....joa, das museum und so n square (laut lonely planet "das herz der stadt" sind leider bis ende 2010 wegen umbau gesperrt....ich habs irghendwie mit baustellen -.- das unigelaende ist ganz nett ist aber mitten auf nem steilen huegel....

abends hab ich mich dann mit dem planen meiner route beschaeftigt, was sich als etwas kompliziert herausstellte.....und dann gings auch wiederins bett....

 

nach dem waesche waschen am naechsten tag (die waschmachinen sind hier genauso schlecht und teuer wie in OZ) gings dann zur stadterkundung nummer 2....war jetzt nicht soooo aufregend.....und dann noch zum buero meiner buscompany da ich ein paar fragen zu dem bustrip hatte....nach dem weiten marsch zum supermarkt gings zurueck zu dem weit entfernten hostel und von dort aus dann zum starbucks wo ich lisa und lukas (2 freunde aus koeln) zu nem kaffee getroffen habe nach stundenlangem quatschen (ich glaub der arme lukas hat sich zwischendurch etwas gelangweilt ^^) hab ich dann meinen rucksack wieder gepackt und hab mich dann ans internet gemacht und jetzt sitz ich hier und schreibe wieder fleissig an meinem blog.....

 

morgen fang ich dann also das reisen an und weiss nicht wann ich das naechste mal internet haben werde um ueber meine kalten neuseelaendischen erfahrungen zu berichten....mal sehen obs vor oder nach meinem schon gebuchten 15 000 feet (~ 4572m) skydiving sprung ist hehe 

 

ich denke an euch und hoffe ihr bestellt shcon mal den sommer nach deutschland, damit ich nicht weiter frieren muss wenn ich ankomme

14.5.10 12:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de